Ist natürlich schwierig, wenn man keine Nahaufnahme vom Blatt resp. der Blattform hat

helmut-1, Siebenbürgen, Sonntag, 27.11.2022, 17:02 (vor 61 Tagen) @ Olivia1269 Views

Alleine über den Habitus, also über den Wuchs eines Gehözes die Art zu definieren, kann missverständlich sein. Was Reffke sagt, mit der Felsenbirne, könnte zutreffen, bin aber nicht so sehr der Meinung, wenn ich mir die Relation der Größe der Menschen daneben ansehe. Felsenbirnen werden im freien Wuchs ca. 2,5 m hoch, selten auch 3m, aber wohl kaum im eingeengten Container.

Ich tippe eher auf Sophora (Schnurbaum). Aber auch das ist mit Vorsicht zu genießen, aus dem eingangs genannten Grund.

https://ibb.co/Q86xwrZ

Pflanzenvorschläge zu machen, auch im öffentlichen Grün, das ist für mich kein Problem, wenn ich einen Grundriss des Aufstellungsortes und ein paar Fotos von der Umgebung habe.Hab grad auf meinem Zeichentisch einen Plan des zentralen Parks unserer Stadt zwecks Umgestaltung aufgespannt (ich arbeite prinzipiell nach der Methode, die ich vor 50 Jahren gelernt habe, also ohne AutoCad).

Aber eigentlich ist Dieter dafür der geeignete Mann. Der hat von seiner Berufserfahrung her die weitreichenderen Pflanzenkenntnisse. Schaun ma mal, was er dazu sagt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung