Wird das Prinzip des Lebens …

Ostfriese, Freitag, 25.11.2022, 14:36 (vor 64 Tagen) @ Revoluzzer1891 Views

Hallo Revoluzzer

Ein Zentralmachtsystem steht unabhängig von der Politik wegen der debitistischen Logik unter dem ständigen expansiven Druck, sein Potenzial zu besichern. In PCMs Worten: "Bei der Macht, bei der man jemanden zu etwas zwingen kann, was er freiwillig nicht macht, entscheidet nicht die Ausübung derselben, sondern deren Beibehaltung. Dies bedeutet automatisch Expansion."

Die debitistisch gesetzmäßige Implosion des sowjetischen Zentralmachtsystems im 4. Vtl. des letzten Jahrhunderts ebnete den Weg - trotz und unabhängig von mündlichen oder schriftlichen Absichtserklärungen der Zurückhaltung - für die im Systemcode selbst liegende, zwangsläufige und automatische Expansion des amerikanischen Zentralmachtsystems mit der in tributärer Abhängigkeit verharrenden EU im Schlepptau gen Osten.

Gemäß den hermetischen Prinzipien der Schwingung und der Polarität beobachten wir Zentralmachtsysteme in ihren Ausdehnungen und Rückführungen: Ausgehend von den kürzesten Zeitspannen schlagen Potenziale unaufhörlich ins Gegenteil um. Da kein Potenzial dem Mitschwingen und Nichtmitschwingen entkommen kann, fordert die zentralinstanzielle Russische Föderation das noch bestehende globale US-Imperium mit der in Abhängigkeit bleibenden EU heraus: Welches imperiale ZMS kann das Szepter der Macht behalten oder neu erringen?

Die evolutionäre Phase eines jeden Systems ist nur solange möglich, wie die Potenziale des Systems, ausgehend von den kürzesten evolutionären Zeitspannen nach der nobelsten aller irrationalen Zahlen (d.h. ohne Ursache) im involutionären Grade dazu gezwungen sind, in sich selbst zurückzulaufen.

Man kann das jetzt auch philosophisch sehen: ... oder das Prinzip des Todes sich durchsetzen?

"Der Tod begründet das Leben." Und umgekehrt.

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=534928

Das Universum selbst steuert bewusst seine eigenen Sterne und Planeten in ihrer Entwicklung. Auch wenn diese Vorstellung absurd erscheint, so ist auch der britische Physiker Sir Roger Penrose einer der ersten, die diese Idee vertritt. Er glaubt, dass das universelle Bewusstsein über die Quantenverschränkung arbeitet. Er rückt damit letztendlich Brahmans und Atmans uralte Vorstellungen der Welt wieder in den Vordergrund. "Das Universum wird sich selbst bewusst."

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=512278

Gruß - Ostfriese


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung