Die Russen wandern aber massiv aus dem Baltikum ab!

eesti, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Freitag, 25.11.2022, 14:02 (vor 66 Tagen) @ Plancius2653 Views

https://lv.wikipedia.org/wiki/Latvija

Waren es 1989 noch über 900.000 Russen, die in Lettland lebten, so sank ihre Anzahl stetig auf nunmehr 500.000 Stück.
Der Bevölkerungsanteil sank von 34 auf 24%.

Der EU-Paß ist inzwischen nicht mehr etwas, was man noch hoch schätzt.
Das Leben in Rußland ist inzwischen besser, als in Lettland oder Litauen, nur in Estland wird das Lebensniveau wohl noch besser als in Rußland sein, aber durch die hohe Inflation im Baltikum von über 20% ändern sich die Parameter schnell.
Wer einmal nicht nur die sichtbaren Preise (Lebensmittel sind in etwa zwischen EU und Rußland gleich) verglichen hat, sondern auch die weichen Kosten, wie Strom und Erdgas oder Transportmittel im normalen Leben vergleicht, der wird in Rußland bei gleichem Lohn ein deutlich höheres Lebensniveau haben, als es die blanken Zahlen vermitteln.
Mit russischem Paß stehen einem umfangreiche Staatsmittel offen, die in keiner Statistik erscheinen, jedenfalls nicht im Warenkorb, mit dem man blauäugig ein hohes Lebensniveau in Europa erscheinen läßt.
Meine Frau darf eben schon mit 55 Jahren in Rente gehen, ohne Abschläge, man bekommt satte Zahlungen für Wohnungskäufe vom Staat zugebuttert, jetzt zinslose Kredite mit fast unendlicher Laufzeit...
Nicht zu vergessen in einem Land mit langen Wegen sind die Benzinpreise von unter 1€ oder verbilligte Flugpreise, Urlaubszuschüsse...
Bus und Bahn kosten mich von meiner Provinzstadt in die Regionshauptstadt etwa 2€, dafür bekommt man in Deutschland gerade noch eine innerstädtische Fahrt mit dem Bus.
Bürokratie ist oft kostenlos.
Mit der Generation Putin ist in allen Bereichen eine positive Veränderung zu beobachten, während wohl jeder in Europa merkt, daß sich in Europa die Veränderung eher in Rückschritten widerspiegelt, wobei das Lebensgefühl in Spanien wohl weiter besser sein wird, als in Rußland, dem Klima geschuldet. Nicht jeder mag es, sich monatelang täglich bei Minus 20°C oder tiefer durch die Gegend zu kämpfen.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung