Ich hatte 2012 auf Gasheizung umgestellt

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Freitag, 25.11.2022, 08:47 (vor 67 Tagen) @ DT2411 Views
bearbeitet von Otto Lidenbrock, Freitag, 25.11.2022, 08:53

Hm, dann habe ich mich vermutlich im Datum vertan. Ich hatte den Preis für Heizöl nach der Umrüstung meiner Heizungsanlage auf Erdgas aus der Versorgungsleitung im Jahr 2012 nicht mehr beobachtet, kann aber in der Zeit vor 2012 deutlich günstigere Preise erinnern, eben unter 0,40 €/Liter. Die Rechnungen aus dieser Zeit habe ich nicht mehr.

Ich weiß auch noch, dass ich mir für meine Ölheizung extra einen Durchflussmengenmesser vor die Einspritzdüsen habe einbauen lassen, weil ich genau wissen wollte, wieviel Heizöl meine Heizung genau verbraucht (sonst konnte man es ja nur anhand des Füllstandes des Tanks einigermaßen schätzen).

Nach der Umstellung auf Erdgas, die ich im Übrigen nicht eine Minute bereut habe (das Heizen wurde billiger, im Keller roch es nicht mehr so stark nach Heizöl u. der Brenner der Gasheizung war flüsterleise), hatte ich mir dann einen günstigen Versorger gesucht u. nur noch die monatlichen Abschläge bezahlt. Einmal im Jahr die Abrechnung und das war's!

PS: Andererseits kann ich auch noch Heizölpreise von unter 10 Pfennig (!!!) pro Liter erinnern. Da hatte der Brenner praktisch keine Regelelektronik u. die Vorlauftemperatur stand dauerhaft bei 80°C![[top]]

Da würde der Schornsteinfeger heute wohl einen Herzinfarkt bekommen u. ich einen Schlaganfall bei der nächsten Heizölbestellung.[[zwinker]]

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung