Dann kann man davon ausgehen, dass es keine Profis waren

mabraton, Donnerstag, 24.11.2022, 19:38 (vor 67 Tagen) @ Reffke1729 Views

Hallo Reffke,

250k ist auch eine Menge Geld. Aber man braucht eine Scheideanstalt, die das Gold da rausholt. Das dürfte bei einem Kunstschatz schwierig werden. Das verstärkt den Verdacht, dass es sich um "Fachkräfte" aus fernen Ländern gehandelt hat.

beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung