Alarmglocken? Seit Jahrzehnten schon Fehlanzeige: Einen weit unterschätzten kriegerischen Akt gab es doch schon viel früher, nämlich ...

neptun, Montag, 07.11.2022, 02:24 (vor 88 Tagen) @ DT1226 Views
bearbeitet von neptun, Montag, 07.11.2022, 02:28

Wieso sind die Alarmglocken eigentlich nicht beim ganzen Volk auf Sturm gestellt? Geht's noch?

... als die Spionage-Filmkamera-Autos von Google-Maps durch Deutschland gefahren sind!

Für jeden S..... muß man als Deutscher bei irgendeiner deutschen Behörde nachfragen bzw. nachweisen, ob bzw. daß man dazu auch berechtigt ist, und die konnten einfach unbehelligt hier auf unserem Grund und Boden (*) überall entlangfahren und fotografieren!

(*) Stimmt das eigentlich (noch)?

Das hat seit damals (vor gut 20 Jahren, soweit ich mich erinnere) bis heute k(aum)einen gejuckt, weder irgendeinen aus der "Normal"-Bevölkerung, noch einen Politiker; wir sind auch diesbezüglich von "unserem" Staat schändlich im Stich gelassen worden.

Einen Aufschrei quer durch die gesamte deutsche Gesellschaft hätte es geben müssen.

Vielleicht wäre die Frage interessant, wie hoch die deutsche Rechnung für Reparationszahlungen von Google für diesen kriegerischen Akt sein könnte/müßte.

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung