Was soll denn das jetzt sein: Leistungslos geschaffenes Geld?

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 06.11.2022, 21:15 (vor 87 Tagen) @ Morpheus1081 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Sonntag, 06.11.2022, 21:30

Hallo rattrap,

es fließt das meiste leistungslos von den ZBs geschaffene Geld in die Finanzwirtschaft und natürlich steigen alle Assetpreise.

Alles Geld entsteht leistungslos!
Trotzdem wäre es natürlich nicht schlecht, wenn du belegen könntest, wie in diesem konkreten Einzelfll leistungsloses Geld in die Finanzwirtschaft geschaffen wurde.

Solange bis die Waren der Firmen niemand mehr kaufen kann,

Dann muss man eben zusehen, wie man an leistungslos geschaffenes Geld gelangt.
Kleiner Tipp: Man geht hin zur nächsten Bank, die noch über geöffnete Schalter verfügt und nicht alle Geschäfte ausschließlich per Internet abwickelt, bietet eine zentralbankfähige Sicherheit an und schon erhält man von der Bank leistungslos geschaffenes Geld.
Probleme gibt es nur dann, wenn es an zentralbankfähigen Sicherheiten mangelt. Da ist aber jeder selber dafür verantwortlich, sich um ausreichend zentralbankfähige Sicherheiten zu kümmern.

weil in der Realwirtschaft kein Geld mehr vorhanden ist und alles nur unter den Finanzhaien umläuft.

Geld läuft nicht um. Das ist lediglich eine fixe Idee von dir.


Das zeichnet sich z.B. in den USA ab, wo selbst die Mieten für die Häuser nicht mehr aufgebracht werden können und die Zeltstädte massiv wachsen.

Habedu Beleg?

Dann fallen erst die Mieten und in der Folge die Hauspreise wieder. Wenn Aktiengesellschaften pleitegehen,

Wie denn das, nachdem vor ein paar Sätzen das leistungslos geschaffene Geld unter den Finanzhaien umgelaufen ist? Läuft es jetzt nicht mehr um?

fällt der beste Aktienkurs glatt auf Null, was dem DAX aber nichts macht, weil dann ein anderes Unternehmen nachrückt.

Dann muss man eben rechtzeitig verkaufen. Wo ist das Problem?


Grüße
Morpheus

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung