Das kleine xxxxxx läßt das 482 Jahre alte Ratskreuz aus dem Friedenssaal in Münster entfernen vor dem G7 Außenministergipfel. (mT)

DT, Freitag, 04.11.2022, 19:38 (vor 90 Tagen) @ DT2372 Views
bearbeitet von DT, Freitag, 04.11.2022, 19:42

Das schlägt dem Faß den Boden aus.

Ich kann nicht schreiben, was ich denke, sonst gefährdet das den Fortbestand des Forums.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article241956261/G7-Baerbocks-Aussenministerium...


"Beim Treffen der G-7-Außenminister in Münster ist das Ratskreuz aus dem historisch bedeutsamen Friedenssaal entfernt worden – auf Wunsch des Auswärtigen Amts von Annalena Baerbock (Grüne). Die Union rügt das Vorgehen als „geschichtsvergessen“. Die Außenministerin selbst bedauert, dass das Kreuz abgehängt wurde.


Auf Bitten des Auswärtigen Amtes von Annalena Baerbock (Grüne) ist beim G-7-Außenministertreffen das 482 Jahre alte Ratskreuz aus dem Friedenssaal des Historischen Rathauses der Stadt entfernt worden. Das bestätigte ein Sprecher der Stadtverwaltung von Münster auf WELT-Anfrage."

[image]

[image]

Wer ist diese elende kleine xxxxxxxxxxx, daß sie meint, neben ihrem Führungsoffizier überhaupt in diesem historischen Saal sitzen zu können, unter dem großen alten Leuchter. Die Amis haben das Haus in Schutt und Asche gebombt im WK II, und jetzt meint diese kleine Marionette, sie könnte einfach den Raum nach Belieben schänden.

https://twitter.com/search?q=%23Baerbock&src=trend_click&vertical=trends


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung