Das Mittelalter kehrt zurück!

Mephistopheles, Datschiburg, Freitag, 04.11.2022, 12:19 (vor 90 Tagen) @ BerndBorchert6464 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Freitag, 04.11.2022, 12:30

Einer war der Organisator des jährlichen Münster/Düsseldorf Salsa Festivals, der andere war der Neffe eines Sandkastenfreundes.

Im Mittelalter war es üblich, dass man zwischen 30 und 40 damit rechnen muste, plötzlich und unerwartet zu sterben. Wer älter als 60 wurde galt als Greis. Zumindest nach überlieferten Geburts- und Todesdaten. Die gehörten natürlich alle der gehobenen Gesellschaftschicht an, waren also nicht repräsentativ.
Ludwig XiV., der Sonnenkönig, war der einzig Überlebende von 6 Kindern.

Ob die Toten geimpft waren, traue ich mich nicht zu fragen, denn das könnte ernsthafte Verärgerung bei dem Befragten auslösen, so nach dem Motto: Willst Du den Tod von XY für Deine Corona-Verschwörungstheorien missbrauchen?

Ebenfalls wie im Mittelalter. Nach den Gründen fragt man nicht. Allerdings, das sei eben "Gottes unerforschlicher Ratschluss", traut sich auch (noch!) keiner zu sagen.
Wird aber noch kommen.


Diese Zurückhaltung aus Gründen des Respekts vor dem Toten und seinen Angehörigen und Freunden könnte ein Grund dafür sein, dass viele Impftote nie als solche gelten werden, auch wenn die Corona-Impfung tatsächlich die Todesursache war.

Alles klar; den meisten Respekt zollt man den Toten mit der "damnatio memoriae", indem man sie nie wieder erwähnt. [[sauer]] [[ironie]]

Das mit dem Mitteölalter meine ich durchaus nicht polemisch, sondern als ernst gemeinte Prognose. Die Zeit der Aufklärung, wo sich @Ikonoklast unermüdlich darum bemüht, ist unwiderruflich vorbei.
(Genau das hat natürlich Oswald Spengler, ebenfalls einer der letzten Aufklärer vorhergesagt, aber da die Zeit der Aufklärung nun mal vorbei ist, interessiert es wahrscheinlich niemanden.)

Es bleibt noch eine kurze Zeitspanne, während der eine kleine intelektuelle Elite noch darum bemüht ist, zu verstehen, "was die Welt im Innersten zusammenhält"; die jedoch die große Masse nicht mehr erreichen kann.

Danach wird die Zeit kommen, in der man die verbliebenen Aufklärer steinigen wird, wie die "Philosophin" (das war das damalige Äquivalent zu den Aufklärern) Hypathia.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung