In Notzeiten sich von Pflanzen ernähren

helmut-1, Siebenbürgen, Mittwoch, 02.11.2022, 07:59 (vor 97 Tagen) @ Konstantin2373 Views

Ich bin nun völlig irritiert. Da meinte man noch vor ein paar Tagen, dass in Deutschland doch weitestgehend alles in Ordnung sei und es keinen Grund zur Panik gäbe.

Überschrift: Panik sehe ich in D nirgendwo - wie kommst Du darauf lieber Helmut?

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=622684

Nun lese ich diesen ganzen Blog mit allen möglichen Ratschlägen, wie man sich in Notzeiten ernähren kann. Ist es nun schon soweit oder nicht? Oder erwartet man das? Oder rechnet man damit als in späterer Ferne eintretendes Szenarium?

Also, ich weiß nicht. Diese Ideen mit den Kastanien etc. sind sicher richtig, aber ich sehe das als Hilfsmittel, wenn man seinen Cholesteringehalt abbauen will, oder sonst was. Übrigens mache ich diese Dinger gerne als nette Beilage z.B. zu einem Pferdesteak, in Conac eigelegt, und dazu (in der Pfanne geröstet) in Butter und Zucker glasierte Kastanien. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Also, ich sehe keinen Grund zur Panik, die Preissteigerungen muss man mit dem Slogan von Mutti Merkel wegstecken: "Wir schaffen das".

https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2022/10/PD22_449_61241.html

Im Zweifelsfalle sich an die Zusagen der Grünen halten:

https://ibb.co/J70Mpps

Damit eben nach der Miete noch was bleibt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung