Na klar gab es das schon immer ...

NST ⌂, Südthailand, Mittwoch, 02.11.2022, 03:21 (vor 92 Tagen) @ tomflitzebogen2110 Views
bearbeitet von NST, Mittwoch, 02.11.2022, 03:26


Wer sagt dir, dass die Blutverklumpungen nicht von einer vorigen Infektion kommen? Oder von beiden. Oder ...

.... sonst hätte ich damals mit 24 Jahren keine Subcalvia Venenthrombose bekommen.

Die medizinische Ursache konnte nie abgeklärt werden. Heute im Rückblick, das passierte etwa knapp 2 Jahre nach Ausscheiden aus der Bundeswehr. Wir hatten damals noch das volle Impfprogramm - wurde dort das letzte Mal gegen Pocken und anderes geimpft.

Mit dem heutigen Wissen, könnte das eine der Nebenwirkungen gewesen sein - einer wohlgemerkt klassischen Impfung. Die sind auch nicht wirklich harmlos .....

Mit dem heutigen Wissen steht die ganze Medizin unter Vorbehalt. Der Vorbehalt ist: langfristiger Nutzen gegen langfristige Nebenwirkungen. Da sieht es nicht wirklich gut aus.
Die Gewinner sind klar - die Pharma Industrie und die Ärzteschaft. Jene welche die Rechnung zahlten sind oft leider auf der Stecke geblieben - verstorben an der Krankheit oder womöglich - an deren Behandlung, ohne die sie noch leben würden.

In meinem Fall ist das klar - mit der richtigen Behandlung, die damals Stand der Wissenschaft war, wäre ich längst tot. Der Behandlungsabbruch hat mir das Leben verlängert .... bis zum heutigen Tag.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung