Dafür sind die Moldawier auf die Straße gegangen

helmut-1, Siebenbürgen, Montag, 31.10.2022, 06:08 (vor 95 Tagen) @ helmut-11454 Views

Zehntausende protestierten in Chișinău gegen die EU und gegen die NATO. So muss es sein. Was ich nicht weiß, das ist nun der Bevölkerungsanteil bei den Protestierenden. Natürlich ist auch de russische Volkszugehörigkeit vertreten, aber sie liegt im einstelligen Prozentbereich. Nach der ethnischen Abstammung sieht das so aus:

Die ethnische Zugehörigkeit der Bevölkerungsgruppen fällt dabei ganz anders aus. 82,1 Prozent der Einwohner zählen zu den rumänischsprachigen Moldauern. Die Ukrainer machen gerade noch 6,6 Prozent aus, gefolgt von den Gagausen (4,4 Prozent), den Russen (4,1 Prozent), den Bulgaren (1,7 Prozent), den Roma (0,36 Prozent), den Juden (0,11 Prozent) sowie einigen Deutschen, Polen, Weißrussen und Ungarn.

Dazu spricht man besonders in Chișinău mehrheitlich beide Sprachen (rumänisch und russisch) fließend. Also ist davon auszugehen, dass der überwiegende Teil der Protestierenden der rumänischen Bevölkerungsschicht entstammt. Das ist zumindest meine Annahme.

Einige Aufnahmen der Demo:
https://www.youtube.com/watch?v=h0uFFhayUbk


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung