Welchen "Mißerntezuschlag" (jährlich verlässlich gleiche Ertragskraft, Nässe, Trockenheit, Schädlinge ...) sollte man einkalkulieren? (oT)

Wayne Schlegel, Montag, 31.10.2022, 00:36 (vor 90 Tagen) @ Konstantin3245 Views

(oT)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung