Tatsächlich! Du hast auch Bienen erwähnt! Wobei allerdings etwas unklar ist, ob du dich in Notzeiten von den Bienen ernähren willst.

Mephistopheles, Datschiburg, Freitag, 28.10.2022, 14:04 (vor 102 Tagen) @ Olivia896 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Freitag, 28.10.2022, 14:12

Ich bezog mich auf das individuelle Schweinchen.... :-)

Das mit dem Schafskäse ist übrigens eine gute Sache....

Es ging um Stadtgärtnerei. Schafe brauchen Land, Land, und nochmals Land. Gibbet nicht inner Stadt.

nach Griechenland ziehen? Öl, Tomaten und Schafskäse werden die immer haben.

Du kannst es ja gerne mit Sancho Pansa probieren.

Jetzt wollen sie auch noch Reparationen von Deutschland..... Als ob der ganze Bankenkäse nicht reichen würde.

Ich bezog mich eher darauf das du suggeriert hast, man könne sich im Notfall von Stadtgärten ernähre. Das ist soi selten dämlich...

Für Ernärung braucht es Raum und nochmals Raum. Den gibt es in der Stadt nicht. Darum sind auch alle Zivlisationen, wie @morpheus, als er noch wissenschaftlich an die Sache ranging, an der Unmöglichkeit, die städtische Infrastruktur zu erhalten, zugrunde gegangen.

Auf der anderen Seite benötigt das Land die Stadt. Unmöglich, alleine die Vorstellung, auf dem Dorf in der Dorfschmiede eine Hütte, Fabrik zur Herstellung und eine Raffinerie zu errichten, um Eisen zu fördern, Traktoren zu bauen und Ölraffinerien zu betreiben.

Somit ist jede Zivilisation bereits ab Entstehung zum Untergang verurteilt. Die Vorfinanzierung kann ab einem bestimmten Punkt nicht mehr ausgeweitet werden.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung