Wer kann die einfachste Formel für den Ukraine-Konflikt und für seine geplante längere Dauer entkräften?

neptun, Freitag, 28.10.2022, 01:10 (vor 98 Tagen) @ mabraton4126 Views

Es gibt einige unglaublich (viel zu!) reiche Familien wie z.B. die Rothschilds, welche auch in den vergangenen Jahrhunderten Kriege (wie z.B. den Sezssionskrieg) inszeniert, lang am Leben gehalten und durch finanzielle Unterstützung beider Seiten ihren schier unglaublichen Reichtum noch weiter vermehrt haben. Dabei ist der Name der Familie Programm: Leichen außerhalb ihrer selbst kümmern sie nicht nur absolut gar nicht, sondern sie sind ihnen sogar eher willkommen, weil u.a. auch sie der Vermehrung ihres Reichtums dienen.

Vertreter dieser Familie sind natürlich nicht dumm, auch sie gehen mit der Zeit, vor allem aber wissen sie, daß "man" sie mittlerweile kennt, weshalb sie ihr teuflisches Wirken nicht immer exakt auf dieselbe Weise durchführen können.

Die einfachste Formel für den Ukraine-Konflikt und für seine geplante längere Dauer lautet daher wie folgt:

1. Vorbereitung durch inszenierten Regime-Wechsel in der Ukraine spätestens seit 2014
2. Dadurch und durch diverse NATO-Aktivitäten Rußland in arge geostrategische Bedrängnis bringen
3. Daraus (früher oder später) folgend die Not-wendig-keit für Rußland, in der Ukraine zu intervenieren
4. Anschließend durch Ziehen sämtlicher Register nicht nur ein schnelles Ende zu vermeiden, sondern stattdessen den Konflikt zu eskalieren

And the winner is ... wie gehabt.

An dieser Stelle erst ist es angebracht zu fragen, wer alles sich allzu bereitwillig durch Teilnahme zum Mittäter macht.

Und auch die Frage muß gestellt werden, inwieweit möglicherweise ganz weit im Hintergrund Putin selbst in diese "Formel" eingeweiht und letztlich auch wissender Mitspieler ist.

Oder bin ich gar ein Verschwörungstheoretiker mit dem, was ich oben über diese Familie geschrieben habe?

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung