Vermutlich warst du zu geizig

Mephistopheles, Datschiburg, Donnerstag, 27.10.2022, 21:30 (vor 98 Tagen) @ FOX-NEWS1112 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 27.10.2022, 21:34

Etwas mehr Stringenz bei der Schwurblerei, wenn ich bitten darf! [[sauer]]

Grüße

Wenn du Staatsknete haben willst als Unternehmer, dann musst du erst mal kräftig investieren, und zwar in Berater, Steuerberater und sonstige Juristen.

Meistens kommt dabei dann auch etwas dabei heraus, zumindest so viel, wie dich die Berater gekostet haben und oft langt es sogar noch für die Anwälte der Gegenseite. Wenn du großes Glück hast, dann bleibt sogar für dich ein Taschengeld übrig.

Das ist eben genau so wie bei Unterhaltsprozessen wegen Trennung oder Ehescheidung. Die Anwälte verdienen immer! <img src=" />

Wenn du aber, was ich vermute, von vorneherein zu geizig warst und nicht ausreichend in Berater investiert hast, dann brauchst du dich jetzt natürlich auch nicht zu beklagen.

Es kann sich auch kein Aktionär beklagen, dass die Dividende ausbleibt, wenn er vorher aus lauter Mißtrauen gegen die Börse und ihre undurchsichtigen Versprechungen die Aktie überhaupt nicht gekauft hat!

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung