Wie weit magst du denn noch zurückgehen?

Sorrento, Donnerstag, 27.10.2022, 10:56 (vor 94 Tagen) @ Joe681627 Views

Bei der Eroberung waren die zivilisierten Eindringlinge äusserst brutal, Verbreitung infizierter Kleidung (biologische Kriegsführung), Aushungern (Abschlachten der Büffelherden), Vertreibung, .....

Nenn mir doch ein heute bestehendes Land bei dem es nicht so gegangen wäre? Glaubst du, die Völkerwanderung wäre mit der UN-Charta in Übereinstimmung zu bekommen? Der Deutschordensstaat im Baltikum? Belgien im Kongo (letzteres später wieder verloren)? Pakistan in West-Indien? Das Zarenreich im Kaukasus? Alle bestehenden Staaten/Mächte sind auf Knochenbergen aufgebaut. Machtlose Gegenden, in denen zu allen Zeiten Jäger und Sammler nomadisch leb(t)en gibt es keine mehr.


Gabs eine Entschädigung? Nein, die Überlebenden wurden in Reservate verfrachtet und in einem besseren Freiluft-Zoo gehalten. Das machen wir Zivilisierte auch gerne mit Tieren.

Der Unterschied heute ist die UN und ihr machtübergreifendes juristisches Regelwerk. Leider hat deren Legislative und Judikative keine hinreichende Exekutive bzw. Divisionen zur Hand...und Stand seitdem (seit der Gründung 1945) haben die USA weder Land annektiert noch eine Ethnie als solche verfolgt. Russland aber aktuell schon. Das ist ein Unterschied. Ein äußerst bemerkenswerter sogar. Und damit übertrifft Russland die USA eindeutig.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung