Wie kommt es eigentlich, dass nach dem Untergang der römischen Zivilisation ...

NST ⌂, Südthailand, Mittwoch, 26.10.2022, 03:54 (vor 99 Tagen) @ Mephistopheles2069 Views
bearbeitet von NST, Mittwoch, 26.10.2022, 03:57

Die ganzen Errungenschaften der römischen Zivilisation wie Kapitol, Amphitheater, (Das Amphitheater war für die Römer und Griechen so wichtig we für uns früher die Kirche im Dorf)., die Aquaedukte und die römischen Straßen verschwanden alle.

Genau so ähnlich wird es auch unserer Zivlisation gehen. Die gesamten technischen Errungenschaften wie Internet, Industrie, Straßen, Elektronik, EDV, Fernseher, Hörfunk, Kohlenwasserstoffgetrieben Motoren, Automobile und Flugzeuge, die gesamte Chemie, Luftverkehr usw. wird alles verschwinden.
Man brucht nur auf die Zeichen der Zeit sehen. Das, was jetzt bereits verschwindet, kommt nie wieder.

.... du heute auf einer Tastatur herum hackst ?

Die aktuelle technische Zivilisation mag ja untergehen ... die Evolution sorgt aber dafür, dass das Rad weiter läuft und zwar schneller als zuvor.

.... möglicherweise mit Hilfsmitteln die wir überhaupt noch nicht kennen. Zwischenzeitlich sind die Chancen gross - dass zumindest Europa wieder lernt, ohne täglich verfügbaren Strom zu existieren.

In China/Indien/Russland kann sich aber zeitgleich der Energieverbrauch vervielfachen, nur mal als Beispiel.

Untergehen wird gar nichts ... ausser diversen Volksstämmen die bestimmte kulturellen Eigenschaften nicht ablegen können und deshalb einfach da verschwinden - wo sie aufgetaucht waren - aus dem Nichts.

So einfach kann die Menschheit sich dem Rad der Wiedergeburt nicht entziehen, auch Faust findet da seine Grenzen ....
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung