Selbstverständlich erkannte Oswald Spengler die indische Hochkultur als völlig eigenständig und unabhängig von der arabischen Kultur.

Mephistopheles, Datschiburg, Dienstag, 25.10.2022, 19:09 (vor 104 Tagen) @ BerndBorchert2162 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Dienstag, 25.10.2022, 19:31

.


Weltgeschichte ist nach Spengler die Geschichte der großen Kulturen. Sein Geschichtsmodell gründet sich auf die Einteilung der Geschichte in die Geschichte einiger weniger Hochkulturen - Ägypten, Babylon, Indien, China, Arabische Kultur, Antike Kultur und Abendland - und die restliche Geschichte. Letztere ist für Spengler in diesem Rahmen nicht von Bedeutung und findet bei ihm daher keine weitere Erwähnung.

https://www.internetloge.de/arstzei/bhspengl.htm

Der Islam wurde Pakistan als ein Teil Indiens nur aufgepropft, so wie uns das Christentum, und hat mit der ureigenen indischen Kultur nicht das Geringste zu tun.

Vorsicht mit der Verwexelung der Bedeutung einer Kultur mit der Anzahl ihrer Mitglieder. Die Massen sind lediglich ein Derivat der Zivlisation und verschwinden mit ihr wieder.
Heute gibt es auf diesem Planeten nur eine einzige Zivilisation, nämlich die faustische. Sie wird, wie alle anderen, untergehen, und zwar spätestens dann, wenn ihre Erschaffer ausgestorben sind. Als die antiken Griechen, diese zuerst, und dann in Folge die Römer ausgestorben sind, konnte nichts mehr die Antike retten. Sie wurden alle christlich, wovor es einen echten Römer, wenn es ihn noch gegeben hätte, gegraust hätte. Aber, als das Christentum siegte, gab es keine Römer mehr.

Die ganzen Errungenschaften der römischen Zivilisation wie Kapitol, Amphitheater, (Das Amphitheater war für die Römer und Griechen so wichtig we für uns früher die Kirche im Dorf)., die Aquaedukte und die römischen Straßen verschwanden alle.

Genau so ähnlich wird es auch unserer Zivlisation gehen. Die gesamten technischen Errungenschaften wie Internet, Industrie, Straßen, Elektronik, EDV, Fernseher, Hörfunk, Kohlenwasserstoffgetrieben Motoren, Automobile und Flugzeuge, die gesamte Chemie, Luftverkehr usw. wird alles verschwinden.
Man brucht nur auf die Zeichen der Zeit sehen. Das, was jetzt bereits verschwindet, kommt nie wieder.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung