Hallo Helmut ..

Mirko2, Sonntag, 02.10.2022, 17:15 (vor 59 Tagen) @ helmut-12354 Views
bearbeitet von Mirko2, Sonntag, 02.10.2022, 17:20

Es waren weit weniger als bei der ersten Demo in Prag, so um die 10000.
Die Regierung hat die Energiekosten gedeckelt, sie werde auch den Unternehmen finanziell unter die Arme greifen, damit ist erstmal die Luft aus dem System.
Die Forderungen der Teilnehmer:

„Wir wollen die politische Richtung in unserem Land um 180 Grad wenden. Wir wollen diesen Wandel auf gewaltfreie Weise erreichen“, sagte Organisator Jiří Havel. Laut dem zweiten der Organisatoren, Ladislav Vrábel, soll die Regierung zurücktreten, Neuwahlen anberaumt und "pronationale Experten" die Führung des Landes übernehmen. Auf der ca. 3,5-stündigen Veranstaltung sprachen der Dekan der Wirtschaftsfakultät der Wirtschaftsuniversität Prag, Miroslav Ševčík, und der ehemalige Leiter der Agrarkammer, Zdeněk Jandejsek. Auf der Bühne traten der SPD-Abgeordnete Jaroslav Foldyna, die kommunistische Führerin Kateřina Konečná und die Trikolora-Vorsitzende Zuzana Majerová auf.

Die Veranstaltung begann kurz nach 14:00 Uhr mit der tschechischen Nationalhymne. Es wurde von dem Sänger Tomáš Ortel gesungen, dessen ursprünglicher Name Tomáš Hnídek war. Die Veranstalter hatten zunächst kleinere technische Probleme bei der Übertragung von Veranstaltungen vom Wenzelsplatz in andere Städte. Die Organisatoren bezeichnen sich selbst als unpolitische Bürger. Sie gaben ihrem Protest den Untertitel Gewaltfreie Revolution. Ihre Forderungen haben sie bereits bei ihrer letzten Veranstaltung Anfang September veröffentlicht. Sie fordern unter anderem den Abschluss von Gasverträgen direkt mit Russland, den Austritt aus der Nato, der EU, den Vereinten Nationen und der Weltgesundheitsorganisation (WHO), freiwillige Impfungen, „ein Ende der geplanten Verwässerung der Nation“ durch Ukrainische Flüchtlinge und Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln.

Quelle: https://www.ceskenoviny.cz/zpravy/zive-v-praze-zacala-demonstrace-proti-vlade-dorazily-...

--
Audiatur et altera pars


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung