Armstrong: Nächste Bankenkrise beginnt in Europa / 2023 wird ein Jahr der Hölle

Ikonoklast, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 02.10.2022, 16:16 (vor 59 Tagen) @ Dionysos3186 Views

Hier seine Vorhersagen zur Bankenkrise:

https://www.zerohedge.com/markets/2023-will-be-year-hell-martin-armstrong-warns-europe-...

"Ich glaube, dass sie das in Europa ganz bewusst tun, und das ist Klaus Schwabs 'Great Reset'.

Sie wissen, dass sie ein ernstes Problem haben.

Sie haben die Zinsen 2014 auf unter 0 % gesenkt. Sie haben gerade damit begonnen, die Zinssätze zu erhöhen. In der Zwischenzeit haben Sie alle Pensionsfonds in ganz Europa angewiesen, mehr als 70 % in Staatsanleihen zu halten. Und dann haben sie sie negativ bewertet.

Alle Pensionsfonds sind insolvent. Europa ist finanzielles Missmanagement im großen Stil. Es kann sich auf keinen Fall selbst erhalten, und wir stehen vor dem Auseinanderbrechen Europas.

Könnte Europa also den Rest der Welt mit in den Abgrund reißen? Armstrong sagt: "Oh, absolut. Europa ist das Problem..."

"Die Bankenkrise wird in Europa beginnen... Die Schulden brechen zusammen. Sie haben keine Möglichkeit, sich selbst zu erhalten.

Der dortige Schuldenmarkt untergräbt die Stabilität aller Banken.

Und was uns 2023 noch so erwartet:

https://uncutnews.ch/2023-wird-ein-jahr-der-hoelle-martin-armstrong-warnt-vor-inflation...

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung