Keine Geisteskrankheit, sondern ganz normale Folgeerscheinung der Zivilisation

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 02.10.2022, 14:19 (vor 59 Tagen) @ sensortimecom1183 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Sonntag, 02.10.2022, 14:28

Das Ergebnis sehen wir heute in der Politik. Ich schreibe mir seit Jahren darüber die Finger wund.

Damit wurde ein Experiment mit Menschen gestartet, über deren Konsequenzen in 10, 20 oder 50 Jahren sich kein Schwein auch nur eine Sekunde Gedanken machte.

Verzichten will darauf aber auch keiner und die Häuser wieder von Hand aufmauern statt mit Kränen und jeden Morgen zu Fuss zur Arbeit gehen statt mit dem Fahrzeug oder öffentlichen Verkehrsmittel und vorher seine Hühner und Schweine füttern und Kühe melken und alles mit der Hand machen statt motorisierten Maschinen und sämtliche Lasten auf der Schulter schleppen statt mit dem Gabelstapler und jeden Sonntag in die Kirche gehen und die Predigt anhören statt täglich TV oder Internet usw.

Dabei wäre es wirklich einfach. Man bräuchte nur auf das alles und vor allem auf Strom und elektronische Medien verzichten und wieder alles von Hand erledigen statt maschinell und schon werden die Kinder wieder vernünftig erzogen und Schule brauchen sie auch keine.

PS: Wenn wir tatsächlich einen Blackout erleben, dann kann das jeder mit eigenen Augsen sehne; und du wirst sehen, deine "Geisteskrankheit" verschwindet schneller, als du es dir vorstellen kannst und weicxht dem gesunden Menschenverstand.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung