Disproportionale Erfolge der Ukraine

FOX-NEWS, fair and balanced, Samstag, 01.10.2022, 08:51 (vor 64 Tagen) @ Manuel H.1048 Views

Dort, wo es strategisch wichtig ist - dem russischen Brückenkopf Kherson am Dnepr - hat man nichts substantielles erreicht. Die vorzeitig erfolgten Evakuierungen aus den Gebieten um Kharkov lassen vermuten, daß hier Raum geopfert wurde, um wesentliche Kräfte der Ukrainer zu beschäftigen und zu binden. Mit dem Einsetzen der Schlammsaison (Rasputiza) wird es fast unmöglich, motorisierte Verbände im freien Gelände zu bewegen. Bis das durch den Frost wieder möglich ist, hat Russland Zeit, neue Kräfte zuzuführen. Das sieht alles für mich nicht so aus, als wenn man die Sache nicht im Griff hätte.

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung