Also eines mal gleich vorweg:

sensortimecom ⌂, Freitag, 30.09.2022, 12:28 (vor 61 Tagen) @ Kaladhor2717 Views
bearbeitet von sensortimecom, Freitag, 30.09.2022, 12:53


PS: Klar, wäre natürlich schon ein Ding, wenn es den Russen gelungen wäre so nah an den Küsten von NATO-Ländern so eine Aktion durchzuführen, aber da gäbe es bestimmt auch andere Möglichkeiten, ohne gleich eigenes Eigentum zu vernichten.

Ein Schelm, der glaubt, die Kampftaucher-Aktion hätte erst vor einer Woche statt gefunden (mal egal, wer immer es war)! Die Pipelines waren sicher schon MONATE(!) im Voraus vermint worden, und man konnte die Sprengladungen konnten per Fernzündung zum gegebenen ZEITPUNKT hochgehen lassen!

Und ja, übrigens: Es ist einfach, den Initiator zu finden! Nur der "Spur des Geldes" nachgehen! Wer hat schon VOR der Sprengung auf das Fallen der Börsenkurse und des Euro spekuliert? Lässt sich das nicht feststellen?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung