Nuklearer begrenzter Erstschlag zur Bestrafung Russlands?

Manuel H., Donnerstag, 29.09.2022, 10:42 (vor 62 Tagen) @ Bankster2812 Views

Gleichzeitig wird durch diplomatische Kanäle zu verstehen gegeben, dass ein Zweitschlag Russlands keinen Sinn macht, da der Drittschlag verheerend würde.

Oder Russland wird initiativ, ein (nuklear geführtes) Ausschalten der militärischen Infrastruktur der Besatzer Deutschlands wäre ja auch nur ein begrenzter Militärschlag, dem hauptsächlich Deutsche zum Opfer fielen, und um die ist es ja nicht schade (so wegen ewiger Schuld und so). Völkerrechtlich eh legitim schon wegen der nach wie vor gültigen Feindstaatenklausel der UNO, dann wegen des noch währenden, aber von uns einseitig gebrochenen Waffenstillstandes.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung