Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass alles bleibt (oder wieder so wird), wie es einmal war?

Ulli Kersten, Heinsberg, Donnerstag, 29.09.2022, 10:01 (vor 62 Tagen)4866 Views

Ich hatte die Gelegenheit, an einer ausführlichen und beim Thema bleibenden Diskussion mit 7 Personen teilzunehmen. Dabei wurden folgende Wahrscheinlichkeiten besprochen.

1. Atomkrieg mit Zerstörung Europas (es wäre am besten, im Zentrum einer Explosion zu sein, um nicht langsam und jämmerlich an den späteren Auswirkungen zu krepieren)

2. Anhaltender nicht nuklearer, aber militärischer Krieg, der sich immer weiter ausdehnt und auch westeuropäische Länder erfasst mit Zerstörungen und Flucht.

3. Anhaltender Krieg mit "hybriden" Mitteln wie Beeinträchtigung der Infrastruktur durch Cyber mit umfassender Beeinträchtigung des gewohnten Lebens.

4. Langsames Aushungern/Erfrieren Deutschlands durch Kappen der Energie- und Nahrungsversorgung (Dünger, Adblue) mit umfassender Beeinträchtigung und teilweise Beendigung des gewohnten Lebens.

5. Zusammenbruch der Stromversorgung (Blackout) mit folgendem Zusammenbruch der gesamten Infrastruktur, ohne die Wiederinbetriebnahme zu schaffen, mit Halbierung der Bevölkerung.

6. Zusammenbruch der Stromversorgung (Blackout) mit folgendem Zusammenbruch der gesamten Infrastruktur, aber eine Wiederinbetriebnahme geht nach kurzer Zeit, mäßige Opferzahlen, weiter auf niedrigem Niveau.

7. "Freiwilliges" bzw. durch die Obrigkeit erzwungenes Zurückschrauben auf Leben mit niedrigem Energieverbrauch.

8. Alles geht nach kurzer Verunsicherung doch so weiter wie gewohnt, also ungefähr so wie es bis 2019 war: Haus, Auto, Urlaub, sicherer Arbeitsplatz usw.

--------------------------

Immerhin tendierten 4 von 7 Diskutanten zur letzten genannten Möglichkeit unter Punkt 8 (oder zeigten keine Zeichen, sich auf einen der Punkte 1-7 vorzubereiten), ohne sich konkret auf Begründungen festnageln zu lassen.

Wie seht ihr die Wahrscheinlichkeiten?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung