RT-De - es waren wohl die USA

Manuel H., Donnerstag, 29.09.2022, 08:24 (vor 59 Tagen) @ Mirko22468 Views

Wieso ließen die Täter den letzten Leitungsstrang von Nord Stream 2 unbeschädigt?

Möglicherweise dafür, damit man dort eine in Russland produzierte Sprengladung oder etwas Ähnliches findet? Irgendetwas, was russische Markierungen trägt oder russische oder sowjetische Bauteile hat. Als ginge die Sprengladung kaputt und wäre nicht explodiert. Wie würde die Bevölkerung Europas und der USA dann reagieren? Welche Maßnahmen müssten europäische Regierungen ergreifen, um den Zorn von Menschenmassen, die um ihre Zukunft gebracht wurden, zu stillen?

Das ist eine ernste Frage. Sollte eine solche Provokation tatsächlich stattgefunden haben, sind ihre Folgen unvorhersehbar. Großbritannien heizt die öffentliche Meinung bereits an: allein die Zeitung Telegraph veröffentlichte mehrere Artikel darüber, dass die Sprengung der Pipelines eine "russische Diversion" sei. Einer davon erschien mit den Worten "Europa verdächtigt Russland der Sabotage nach einer 'beispiellosen' Beschädigung der Nord Stream-Gasleitung".

Würde sich auch nur irgendetwas Russisches und Explosionsgefährliches auf dem letzten Leitungsstrang finden, wäre es Scholz schwergefallen, zu erklären, warum er der Ukraine keine deutschen Panzer übergeben wolle. Deutschland müsste Panzer, Schützenpanzer und überhaupt alles, was Washington fordert, abgeben.

https://test.rtde.tech/international/150146-explosionen-an-nord-stream-pipelines/


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung