Klingt für mich wie Desinformation...

Andudu, Mittwoch, 28.09.2022, 23:38 (vor 64 Tagen) @ Arbeiter2631 Views

Ja das scheint so zu sein, wie oben beschrieben. Durch die sogenannte Impfung wurden Substanzen (Graphene usw.) injiziert, die ein künstliches neuronales Netzwerk innerhalb der Körper aufbaut.

...kann man es nicht dabei belassen, dass "Graphene" injiziert wurden, muss es gleich ein "neuronales Netzwerk" sein?

Das sind so Bullshitbegriffe, auf die ich allergisch reagiere. Was soll so ein neuronales Netzwerk im Körper denn machen, welchen Input hat es und welchen Output, welche Verschaltung und welche Aufgabe und wer zur Hölle hat das wann bei wem herausgefunden?

D.h. RNA u. Spike sind wohl eher Ablenkung (ganz großes Theater, damit keiner drauf kommt, daß der Mobilfunk der Schlüssel bei dem ganzen Projekt COV 19 ist) bzw. Spike eher Folge davon.

Und was macht der, außer Verklumpungen, die zu Infarkten etc. führen?

Mit dem Fernhalten von Smartphone, Wlan usw ist der Spuk vorbei.

Als ob man das noch könnte, insbesondere WLAN ist längst omnipräsent und dem Mobilfunk auszuweichen, ist auch fast unmöglich, selbst ohne eigenes Handy.

Im strahlungsfreien Umfeld lässt sich das Zeug vielleicht auch ausleiten.

Warum nur dort und welche mystischen Rituale sind dazu nötig?


Sorry, aber für mich klingt das ganz überwiegend nach Übertreibungsdesinformation, bei der man mit markigen Behauptungen Unbedarfte beeindruckt, um die Kritik damit insgesamt lächerlich zu machen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung