Die Impfseren mal unter dem Mikro beobachtet - Überraschung!

Manuel H., Mittwoch, 28.09.2022, 21:39 (vor 60 Tagen)5730 Views
bearbeitet von Manuel H., Mittwoch, 28.09.2022, 21:44

Wo ist eigentlich Arbeiter geblieben, der ist doch in diesen Dingen Experte hier.

Das ist die These, wenn ich sie einigermaßen verstanden habe.

In den Corona-Seren sind Nano-Schaltkreise, Schaltkreise, die sich unter dem Einfluß von 4G bzw. 5G aus der Serums-Flüssigkeit heraus aufbauen und, wenn 4G bzw. 5G abgeschaltet wird, wieder eigenständig in Flüssigkeit zurück "verwandeln".

Gibt es da schon entsprechende dystopische Filme aus dem in diesen Dingen sehr kompetenten Hollywood, die das bereits thematisieren und erklären, was die Ziele dabei sind? Würde sicherlich einen extra-gruseligen Blockbuster ergeben, den man bei Popcorn (natürlich drei Mal geimpft) genießen könnte.

Ist es nicht eine tolle Vorstellung: Man hat sich freiwillig Nano-Schaltkreise injiziert, die sich selbst organisieren, die sich, sobald man sein Handy anstellt oder in einem W-Lan Bereich ist, völlig selbständig im Körper aufbauen. Ob diese Schaltkreise das aus Langeweile machen? Oder sind die für etwas "gut"?

https://rumble.com/v1jf2r7-telefonantennen-sind-das-problem.html


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung