In Leitungsnetzen gleich welcher Art

aliter, Mittwoch, 28.09.2022, 15:56 (vor 67 Tagen) @ Mirko25532 Views

werden in der Regel Absperrventile eingebaut um Reparaturen und Anschlussarbeiten zu ermöglichen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei pipelines unter Wasser nicht so ist. Schliesslich ist die Ostsee ein äusserst dicht befahrenes Meer und mit Beschädigungen, Havarien etc. ist immer zumindest bei der berichteten geringen Tiefe von 40 m zu rechnen. Allerdings ist zu vermuten, dass die BRD Regierung nicht daran interessiert ist, die Möglichkeit einer Reparatur zum jetzigen Zeitpunkt zu propagieren.
Ich vermute, dass die Regierung aus verschiedenen Gründen die Sache sehr tief hängen wird und hofft, dass man die Angelegenheit langsam ausschweigen kann. Durch hochspielen bzw. realistisch bewerten kann die BRD keinerlei Nutzen ziehen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung