Das wäre sehr interessant!

Steppke, Dienstag, 27.09.2022, 12:29 (vor 61 Tagen) @ Kaladhor3197 Views

Kann also sehr gut sein, dass man genau feststellen kann, wann es in dem Bereich der Pipeline
eine Explosion gegeben hat. Man weiß auch wie die dick diese Pipelinerohre sind, dadurch kann
man abschätzen, wie groß eine Sprengladung sein muss. Da gibt es dann empirische Daten,
welche Sprengstoffmengen welche Ausschläge erzeugen (je nach verwendeten Sprengstoff). Man
kann damit wahrscheinlich sogar feststellen, ob in der Pipeline ein explosives Gas enthalten
war oder nicht.

Schade, dass ich niemanden kenne der so etwas berechnen kann. Wäre eigentlich die Aufgabe der Medien solch einen Spezialisten zu finden und zu befragen.

Das Ergebnis würde mich brennend interessieren.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung