Ich habe die gleiche Situation.

Durran, Montag, 26.09.2022, 20:23 (vor 65 Tagen) @ Mitmacher2617 Views

Meine Mutter, verwitwet, wohnt auch in einem DDR Einfamilienhaus. Rente 1300 Euro incl. Witwenrente.
Strom und Gas kosteten bislang 280 Euro. Jetzt Erhöhung auf 450 Euro. Strom wurde noch nicht erhöht.
Holz ist noch vorhanden. Ein Kaminofen im Wohnzimmer spart Gaskosten. Wenn jetzt noch eine Strompreiserhöhung kommt wird es schon sehr eng. Dann bleiben vielleicht noch 700 Euro übrig.

Davon muss aber auch noch Müll. Grundsteuer, Wasser, Abwasser, Versicherungen, Rücklagen für Reparaturen usw. gezahlt werden. Bei den Lebensmittelpreisen die sich ja auch meist verdoppelt haben ist ein sehr spartanischer Lebensabend vorprogrammiert.

10 kg Briketts gab es letzte Woche im Edeka Angebot für sagenhafte 19,99. Vor einem Jahr noch für 1,99 Euro.

In Russland gibt es Gas für alle Rentner kostenlos vom Staat und Strom kostet auch fast nichts.

Es wird für viele hier in Armut und Elend enden. Die meisten wissen nur noch nichts davon.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung