Relative Souveränität

Nico, Dienstag, 26.09.2017, 21:53 (vor 2339 Tagen) @ trosinette2820 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 26.09.2017, 21:57

Bevor ich Deine These angreife, wäre zu klären, was es mit dem
souveränen Volk und seiner möglichen Existenz auf sich hat.
Ich glaube nicht an die Möglichkeit eines souveränen Volkes. Solltest Du
Deinen Glauben an die Möglichkeit eines souveränen Volkes
ausformulieren,
wären mir Weil-Thesen lieber als Wenn-Thesen.

Also nicht: "Ein Volk ist souverän wenn,..." oder "Die
Befreiung von Staatsschulden ist ein Kinderspiel, wenn...."

Sondern: "Ein Volk kann souverän sein, weil…"

Ein Volk kann relativ souverän sein, weil andernfalls alle Völker gleich souverän sein müssten – was du, werter trosinette, bei evtl. abweichender Auffassung nun wohl zu beweisen hättest.

Bis dahin darf ich annehmen, dass ein Volk hinreichend souverän sein kann, um über die eigene Staatsverschuldung selbst zu bestimmen, oder eben auch nicht hinreichend.

[[herz]]

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung