Die Wessis haben noch nie etwas bemerkt

Tempranillo, Montag, 25.09.2017, 10:08 (vor 2340 Tagen) @ nereus2776 Views

Hallo nereus,

obwohl ich Dir rundherum zustimme, möchte ich ein paar kleine Anmerkungen machen.

Aber wer nicht einmal in der Lage ist den ganz real aufziehenden
neoliberalen Faschismus-Kommunismus in Form der Schlägertruppen der Antifa
und des Maas-Anzugs zu erkennen und sich dem Permanent-Blödsinn des
Systems zur AfD bereitwillig hingibt, deren Marionetten im Minutentakt
„alles Nazis“ schreien, der hat einen Verstand, der inzwischen sehr
wenig Erwartungen bei mir weckt.

Hatte gerade eine Telko mit Wessis, die sich entsetzt über das
Wahlergebnis im Osten zeigten.
Was soll man da noch sagen?
Die „merkeln“ noch nicht einmal, wie sie von der Soros-Marionette
abgekocht wurden und werden.

Die Wessis haben noch nie etwas bemerkt. Das gehts so seit Jahrzehnten. Den gewöhnlichen Wessi muß man sich seit Konrad Adenauer als Automaten vorstellen, der mit Systempropaganda gefüttert wurde und gar nicht anders kann, als auf Knopfdruck wieder Systempropaganda auszuspucken. Garbage in, garbage out.

Ich bin inzwischen so weit, den gemeinen Wessi nicht nur als Verräter mit Rotlichtmentalität zu betrachten, für mich gehört er durch seine Willfährigkeit, mit der er noch den letzten Amidreck in sich hineinfrißt, zu den Koprophagen.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung