Herrmann war nur auf der Liste

Sorrento, Montag, 25.09.2017, 09:27 (vor 2348 Tagen) @ Olivia3035 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 25.09.2017, 09:34

Hall Olivia,

Wird sehr interessant, zu sehen, wie die Stimmenverteilung bei den Parteien
war. Mich freut es außerordentlich, dass der bayerische Innenminister sein
Direktmandat verloren hat. Das ist eigentlich DAS Mißtrauensvotum, wie man
es besser nicht mehr ausdrücken kann. In München soll die CSU sogar mit
der Antifa gekungelt haben (Geldmittel für die Antifa "bewilligt").

Herrmann ist nie direkt für eine Bundestagswahl angetreten. Er stand bei dieser BTW auf Platz 1 der Landesliste für die CSU.

Jetzt hat die CSU aber alle(!) Direktmandate geholt. Da aber nur die zweitstimmen über die Verteilung bestimmen dürfen kann bei nur 38% der Zweitstimmen für die CSU kein einziger(!) Listenkandidat dieser Partei in den Bundestag kommen. Im Gegenteil, es wird deswegen zu jeder Menge Überhangmandate für die restlichen Fraktionen der bay. Landeslisten kommen.

München ist in Sachen Kommunalpolitik eine rotversiffte Stadt- neben Nürnberg, Fürth und Erlangen so ziemlich die einzige. Die CSU spielt hier nur die zweite Geige. Welchen konkreten Vorfall meinst du hier- wenn es tatsächlich die CSU gewesen sein sollte so würde mich dies doch verwundern.


Ein wirklich spannender Wahlausgang. Bin gespannt, was jetzt
koalitionsmäßig damit gemacht wird.

Ja, vor allem, ob die CSU bei einer Koaltion mit den Grünen innerhalb der Unionsfraktion mitmachen würde. Denn der Drehhofer steht mit dem Rücken zur Wand, eine Hand der AFD an der Gurgel und die weidwunde, röchelnde SPD im Freistaat gönnt ihm auch nix. Wenn das so weitergeht braucht er im Landtag mehr als nur einen Koaltionspartner- und nur die FDP dürfte ihm nicht reichen. Am Ende reicht es noch für eine Allparteienkoaltion gegen die CSU und AFD...o tempores, o mores! Bin mal gespannt, was die CSU die nächsten Wochen und Monate machen wird.

Fakt ist: ohne die CSU reicht es auch für Jamaika nicht[[freude]]

Denn: 200 Sitze für die CDU, 46 CSU, FDP 80 und Kotz-Grüne 67, das macht 347 Sitze ohne die CSU und 393 Sitze mit CSU. Alles bei einer Mehrheit von 355 Sitzen aufwärts...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung