In Bayern soll CSU Hermann sein Direktmandat verloren haben.

Olivia, Montag, 25.09.2017, 08:26 (vor 2340 Tagen) @ Dieter1434 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 25.09.2017, 08:30

https://www.aktuelle-wahlen-niedersachsen.de/BW2017/Vision/

demnächst Landtagswahlen.

..................

Landtagswahlen wird es in einem Jahr auch in Bayern geben. Und solche "Vorboten" lassen einige "Vorahnungen" aufkommen. Seine ganzen Reden zur "inneren Sicherheit" scheinen bei seinen Landsleuten jedenfalls nicht überzeugend gewirkt zu haben. Die CSU soll zwar flächendeckend alle Direktmandate gewonnen haben (auch eine deutliche Aussage, dass die Leute mit der Merkel-Politik nicht einverstanden waren, auch die Abgeordneten nicht), der bayerische Innenminister wurde aber nicht mehr direkt gewählt.

http://www.br.de/bundestagswahl/tableau-btw17-wahlkreise-bayern-100.html

Der gewünschte Posten als Innenminister dürfte nach einem solchen "Mißtrauensvotum" seiner eigenen Landsleute wohl "Geschichte" sein. Da die Wiesn dieses Jahr auch deutliche Einbußen hinnehmen muß (immerhin liegen von etlichen Ländern Reisewarnungen nach Deutschland vor) wird auch von dieser Seite her noch ordentlich DRUCK erzeugt. Da können die Leute in den Talkshows "plaudern", was sie wollen. Die Menschen schauen ihren ALLTAG an. Und die bizarre, schöne, neue "Medienwelt" gerät immer mehr ins Abseits.

Wenn die FDP in die Koalition geht und einen großen Teil ihrer Positionen aufgibt, dann wird die AfD bei den nächsten Bundestagswahlen bei 20 % sein und die FDP wird "Geschichte" sein. Es wird sie dann nicht mehr geben.

Jetzt bin ich sehr gespannt auf die Koalititionsverhandlungen und darauf, ob die AfD wirklich KONSTRUKTIV arbeiten kann. Wenn nicht, fliegt sie aus dem Bundestag raus und wird selbst "Geschichte", wenn ja, dann könnte sie die neue bürgerliche Volkspartei werden.

Warten wir es ab, wie sich die Dinge entwickeln.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung