Wahl 2017 - Die linksideologische Vollüberwachung

nemo, Montag, 25.09.2017, 08:23 (vor 2345 Tagen) @ neptun2912 Views

Hallo Neptun,

der Standpunkt der AfD galt vor 10 Jahren noch als normaler konservativer Konsens in der BRD.
Nun ist dieser Standpunkt nach rechts außen gerückt. Es ist also reine Psychologie und
Bedeutungshuberei, die dort im großen Maßstab betrieben wird. Nichts weiter als eine
mediale Verschiebung des Deutungsrahmens.

Alle Parteien sehen die Digitalisierung als große Aufgabe der näheren Zukunft.
Aber was heißt das?

Übersetzt bedeutet Digitalisierung, die totale Überwachung und Kontrolle der Konsum-
gewohnheiten des Volkes. Daraus ergibt sich eine ganz neue Steuerungsebene der
Menschen, die gleichermaßen von Konzernen und Politik genutzt wird. Bei den
Konzernen geht es um Geld, bei der Politik um Überwachung – bis hin zur
Meinungskontrolle.

Anscheinend ist die Digitalisierung alternativlos. Dem Volk scheint es egal zu sein,
denn Konsum geht vor. Schließlich sind das neue iPhone, der neue Tesla und der
Fire TV Stick das Wichtigste im Leben.

Fazit:

Die linksideologische Vollüberwachung wird dem Volk als alternativloser Fortschritt
verkauft. Genau das haben die Deutschen gestern gewählt.

Gruß
nemo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung