Es war der E-Motor, der dem E-Auto den Garaus gemacht hat - kein Witz!

smiths74, Sonntag, 24.09.2017, 19:42 (vor 2341 Tagen) @ helmut-14293 Views

Hallo helmut-1,

das E-Auto war Anfang des 20. Jahrhunderts durchaus beliebt, besonders bei Frauen. Denn die Verbrennungsmotoren musste man damals "ankurbeln" - ein Kraftakt, wie man in folgendem Video schön sehen kann.

Dann wurde der Anlasser erfunden im Endeffekt ein kleiner E-Motor - und das Hauptproblem des Verbrenners war beseitigt.
Des weiteren kam es Herrn Rockefeller prima zupass, das er einen neuen Abnehmer für sein "Lampenöl" fand, welches durch die Erfindung der Glühlampe immer weniger Absatz hatte.
Zitat:
Benzin wurde durch den Einfluss der Standard Oil der hauptsächliche Kraftstoff in den USA und in allen von der Standard Oil beeinflussten Ländern. Damit einhergehend stellte selbst der Automobilhersteller Ford sein von 1908 bis 1927 gebautes Ford Modell T, das ursprünglich für „Äthanol“ entwickelt wurde, auf Benzin um.
Quelle

Erst durch die Weiterentwicklung der Batterien im Zuge der Erfolgsgeschichte vom Mobilgeräten wie Laptops und Handys, wurden Energiedichten bei Batterien erreicht, die ein modernes Elektroauto möglich machen.

Beste Grüße

smiths74


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung