Ich brachte das als Beispiel

helmut-1, Siebenbürgen, Sonntag, 24.09.2017, 14:02 (vor 2349 Tagen) @ Odysseus4466 Views

Hab aber meinen Kommentar mit dem Titel versehen:
Ich weiß nicht, ob das ein Argument ist.

Kommt immer drauf an, von welcher Seite man das sieht.
Man kann sagen, wenn man nichts hört, dann ist das Unfallrisiko höher. Trifft natürlich dann auch auf normale Geschwindigkeiten zu. Da hast Du recht.
Aber es ist keine Sicherheit, wenn man etwas hört, - deshalb habe ich dieses Beispiel gebracht. Natürlich ist es nicht normal, mit solchen Geschwindigkeiten durch die Stadt zu rasen.

Andererseits habe ich schon oft erlebt, wie sich - insbesonders alte Leute - da völlig unlogisch verhalten. Sie sehen oder hören das Auto, stehen schon ein oder zwei Meter auf der Straße und sind im Begriff, sie zu überqueren, - und dann reagieren sie völlig anders, als es der Autofahrer erwartet. Das führt dann oft zu Unfällen.

Bei so etwas wäre dann auch das E-Auto nicht schuld.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung