Quietscheentchen

Ashitaka, Samstag, 23.09.2017, 21:35 (vor 2492 Tagen) @ Nico3548 Views

Nein, du willst in dieser Frage nur nicht akzeptieren, dass der Mehrwert
natürlich netto in die Welt der Buchführung kommt, und deshalb auch ganz
folgerichtig als MEHRwert bezeichnet wird, und was auch problemlos
buchhalterisch bewiesen werden kann.

Viel Erfolg beim tapezieren. Wenn es mal wieder müffelt, einfach das gelbe Forum und EWF zu genau diesen irrsinnigen Behauptungen studieren, sich darüber informieren worauf Soll und Haben eigentlich zurückzuführen sind. Ansonsten, halt weiter Ball spielen.

Dass nun das, was diesem Mehrwert
physisch nur entspricht, aber nicht dieser selbst ist, weil der Mehrwert
selbst nur einen monetäreren Anspruch bedeutet, dass also dieser physische
Aspekt vielleicht nicht netto in die Welt gekommen ist, sondern durch den
Urknall, oder so, mag ja irgendwie stimmen, hat aber mit dem Mehrwert an
sich nichts zu tun. Der Mehrwert ist genauso netto, wie die Abschreibung
netto ist, welche letztlich des Mehrwerts Antipode bedeutet.

Merke: Wert und Wertgegenstand sind zweierlei. Werte entstehen, wie unser Zandow ganz hervorragend in einem älteren Beitrag herausgearbeitet hat, einzig und allein durch Zeitdruck (Termin, Schuldhaftigkeit). Kurzum: Durch das "haben müssen". Deshalb das ganze Wedeln.

Bei der AfD weiß man aber genauso viel von einem solchen
„Zeitproblem“ wie bei der CDU oder sonst wo, nämlich nichts. Von der
AFD erhoffe ich mir lediglich der herrschenden Kabale die Macht zu
entreißen, ihr zerstörerisches Handwerk weiter fortzuführen. Es bedarf
aber einer allgemeinen Demokratisierung, welche mit einem Wahlerfolg der
AfD noch längst nicht geschehen ist, und wohl weiterhin erst zu erstreiten
sein wird.

Es gibt keinen Machthalter der über uns herrscht. Macht ist Potential. Die AfD wird niemals Macht an sich reißen, sondern wenn überhaupt, Machtpositionen in einer unerschüttert zentral geordneten Potentialstruktur (Zentralmachtsystem) bekleiden. Jede Revolution, jeder Schrei nach einem Befreier ist Zeugnis dafür, dass die Potentialstruktur Zentralmachtsystem fortbestehen soll, dass sich die Massen eine zentrale Ordnung wünschen, die sie in eine hoffnungsvollere Zukunft ausrichtet. Und dies ist der Anfang vom Ende des eigenen Potentials, das Ende vom Anfang einer andauernden und zunehmenden Ohnmacht.

Nein, ich habe lediglich die von den „Zeitgewinnern“ unterstellte
angeblich angewandte Zeitgewinnerei als Verschwörungstheorie bezeichnet.
Das wovon du hier sprichst ist hingegen die reale Verschwörung, welche ich
als bekennender Verschwörungstheoretiker <img src=" /> ja nicht bezweifle, und
welche ich gerne aufhalten möchte.

Zeitgewinn eine Verschwörung? Das ist aber auch schon etwas.

(Re)finanzierungen sind keine Verschwörungen. Es geht ausschließlich darum, den Abbruch von Finanzierungen ("Hier unterschreib nun, damit du Zeit gewinnst um deine Schuld zu begleichen") zu verhindern, durch immer neue Laufzeiten. Fesseln, von denen alle überzeugt sind, dass sie nur noch in einer immer voller werdenden Badewanne gelöst werden können.

Gut, dass es ausreichend Quietscheentchen gibt.

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung