Die mit der Sonne bekleidete Kuh auf dem Eis

Nico, Samstag, 23.09.2017, 16:01 (vor 2346 Tagen) @ Nico3670 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 23.09.2017, 16:17

Einleitend möchte ich anmerken, dass es in dieser Welt ganz sicher für alles eine Erklärung gibt, was nur eben nicht notwendigerweise bedeutet, dass wir diese auch immer kennen. Wer immer sich selbst als einen aufgeschlossenen Geist betrachten möchte, der sollte nicht im Vorfeld ausschließen, dass unter einer entsprechenden Erweiterung der Erkenntnisse vielleicht auch astrologische Zusammenhänge erklärbar werden könnten. Dabei ist es auch wirklich mehr als nur ein Lippenbekenntnis meinerseits, wenn ich beteuere, dass das Gelbe Forum ausdrücklich kein Esoterik-Forum werden soll. Dass sich aber Astrologen stimmig auf biblische Inhalte beziehen können, bedeutet m.M.n. einen rechtfertigenden Sonderfall, welcher es erlaubt, das angesprochene Himmelsereignis auch mit weltlichen Blick zu betrachten – ähnlich einer Sonnenfinsternis zum Beispiel, welche ja bei einer entsprechenden Orientierung aber auch stets astrologisch gedeutet wird.

Im Hinblick auf den von mir erwähnten 23.09.2017 möchte ich nun auf ein in einem Nachbarforum aufgeschlagenes Video aufmerksam machen, wonach die genannte Zeitangabe auf einem Irrtum beruhen könnte. Hiernach wäre es nun der 24.09.2017 und somit also der nachfolgende Tag, an welchem die biblische, "mit der Sonne bekleidete Frau“ unter Schmerzen entbindet.

https://www.youtube.com/watch?v=gFslTZ_sYXQ (13:43)

Diese Möglichkeit wäre jetzt nicht nur interessant, sondern leider auch ein wenig erschreckend, weil sie die Bedeutung der für diesen Tag angesetzten Bundestagswahl hervorheben würde. Eine denkbare Erklärung besteht dabei freilich auch in der Möglichkeit, dass dieser Termin gezielt auf dieses Ereignis gelegt wurde.

Meinen Standpunkt für die morgige Wahl mag dem einen oder anderen Leser schon bekannt sein. Auch nach mehrfachem Durchdenken dieser Frage komme ich immer zu dem selben Ergebnis. Meine Wahlempfehlung lautet AfD. Ein Wahlboykott erscheint als keine Option. Die von Ken FM zumindest unterschwellig nahegelegte Option, die Stimme in der Wahlkabine ungültig zu machen, kann dabei sogar nur noch an Monty Python erinnern.

Die kommende Regierung wird regieren, ob nun auch von jeden Einzelnen legitimiert oder nicht. Diese Regierung wird auch jeden Einzelnen regieren, ob er gewählt hat oder nicht. Niemand kann eine Stimme behalten, welche er verlieren würde, wenn er seinen Wahlzettel in die „Urne“ wirft. Niemand wird sich durch den Verweis auf ein ungültig gemachte Stimme vor dem Gang in ein Konzentrationslager retten können.

Ich will den Menschen Mut machen, und vielleicht sind wir schon weiter, als es sonst den Anschein nimmt. Noch aber ist die Kuh lange nicht vom Eis. Geht wählen und überzeugt vielleicht noch andere zu einer sinnvollen Entscheidung.

[[herz]]

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung