Gerichtsentscheidung: Berliner Beamtenbesoldung verfassungswidrig zu niedrig

Socke ⌂, Freitag, 22.09.2017, 19:30 (vor 2347 Tagen) @ Bretti1916 Views

Nachdem damals der Berliner Finanzsenator Sarrazin die bundesweit einheitliche Beamtenbesoldung auf seine Initiative hin abschaffen ließ und alle Bundesländer und Bundesbehörden ihre eigene Besoldung machen durften, wurde diese entsprechend der Haushaltslage angepasst: Arme Bundesländer --> niedrigere Besoldung.
Dass dabei die Besoldung der niedrigsten Stufe (vergleichbar "Arbeiter"), z.B. für Fahrer, Wachschutz, Pförtner etc.) unter das Niveau der Sozialhilfe / Hartz IV gefallen ist, fällt den Politikern jetzt auf die Füße.
Damit ist nämlich das gesamte Besoldungssystem hinfällig:


https://www.morgenpost.de/berlin/article212006993/Berliner-Beamtensold-laut-Verwaltungs...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung