Felipe Gonzales

Efímera, Freitag, 22.09.2017, 07:33 (vor 2351 Tagen) @ SevenSamurai1295 Views

Was sich in Katalonien abspielt ist surrealistisch, es ist das Ergebnis
jahrzehntelanger Indoktrination durch verklärte Katalanisten, auf

allen

Ebenen, so wie sich die Indotrination in De durch die sogenannten 68ger

in

weiten Schichten verankert hat.


Ja, da stimme ich zu 100 % zu. Es begann ja bereits Anfang der 80er Jahre,
mit der Verklärung der Generalitat.

Auch deren Grossmannssucht war da schon zu sehen, als die plötzlich mit
den Països Catalans anfingen.

(Països Catalans: https://en.wikipedia.org/wiki/Catalan_Countries)

Die beiden UNIS sind Mittelmass.


Logisch. Die können mit ihrem Katalanisch doch niemanden an die Unis
locken.

So, und wem ermöglichen sie ein bequemes Leben, der PP-Leuten. Die

sind

doch erst 2 Perioden dran,


Aznar: 1996 bis 2004.
Rajoy: seit 2011.

Zapatero war/ist durchgeknallt. Und Gonzalez hatte hoch und heilig
versprochen, nicht der NATO (OTAN) beizutreten. Nach der Wahl hat er, wie
jeder "gute" Politiker, sein Wort gebrochen.

Das Referendum jetzt ist illegal.


Du hast aber schon meinen Beitrag gelesen, oder?

Darin drücke ich aus, dass die Katalanen sich noch gehörig wundern
werden.

(Siehe auch FCB, die dann natürlich nicht mehr in der spanischen Liga
spielen dürfen.)

Von wegen "jetzt bekommen wir mehr Geld". Das bekommen höchstens die
Politiker.

Guten Morgen,

ganz kurz zum Felipe.
Natürlich hat er gelogen, aber seine erste Periode hat Spanien genutzt. Keine schwarze Regierung hätte jemals ohne grössere Unruhen die ganzen von Franco übrig gebliebenen unrentablen Staatsbetriebe, Stahl, Werften, liquidieren können. Franco hatte das gut gemeint, Arbeitsplätze, Autarkie, hatte sich überholt.

Die Unis.
Die staatliche in Barcelone ging ja noch, lehrte einige Zeit auch noch in spanischer Sprache. Die Autonoma in Bellaterra nur noch Katalan. Promotionsarbeiten ( mein Herr Sohn ) werden in englisch gemacht, weil sonst wertlos.

Das Regime der Generalitat ist faschistoid. Es gibt in Katalonien den Ordnungstraftatbestand der " Infracción linguistica ". d.h. Gewerbetreibende können belangt werden, wenn sie ihre Geschäfte nichtkatalansch erledigen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung