Ich frage mich, wieviel der davon mitbekommt...

Andudu, Donnerstag, 21.09.2017, 22:13 (vor 2351 Tagen) @ Dieter1377 Views

http://www.imi-online.de/2017/09/20/trumps-syrien-bilanz-mehr-krieg-mehr-opfer-mehr-waf...

ein ausführlicher Artikel über die Rolle der USA seit Trump in Syrien.
Leider nicht sehr beruhigend.

Auch nicht beruhigend, daß sich Deutschland dabei ebenfalls die Hände
schmutzig macht (um es noch höflich zu umschreiben).


...immerhin hat er den "Rebellen" die Gelder gekürzt.

Neulich meinte einer bei Klonovsky ernsthaft, er hätte als Berater fürs Imperium gearbeitet und die würden gar keine Agenda verfolgen, sondern wären in Wirklichkeit ziemlich kopflos:
https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/650-16-september-2017

Ich vermag das dummerweise gar nicht zu erkennen.

Und auf DLF oder SWR2 meinte jemand höhnisch, enge Vertraute von Trump hätten untersagt, Trump von Meldungen auf "rechten Webseiten" zu unterrichten (keine Ahnung ob da was dran ist).

Ich wüsste zu gern, wie dumm die ihn halten und wie dumm er sich halten lässt und außerdem: inwieweit der dem "tiefen Staat" bzw. dem MIK reinreden kann und darf, insbesondere, da nichtmal seine eigene Partei hinter ihm steht.

Immerhin das ist sein Verdienst: der Posten des "mächtigsten Mannes auf der Welt" wird entzaubert und das hässliche, moralisch verrottete, Skelett der Macht wird teilweise sichtbar.

Dass die Regierung nicht mit den planenden Kreisen identisch ist, weiß man spätestens, seit bekannt wurde, dass das cia Drogen schmuggelt. Da existiert ein riesiger Schattenkomplex der recht unabhängig seine Ziele verfolgt. Aber wissen kann man es nicht, nach dem Motto "wenn das der Führer wüsste", vielleicht weiß es der amerikanische ja in Wirklichkeit auch...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung