Gute Analyse deinerseits!

SevenSamurai, Donnerstag, 21.09.2017, 19:37 (vor 2351 Tagen) @ nereus3158 Views

Dazu gehören auch Spezies wie Andreas Popp, der das Nichtwählen
beschwört, welches in seiner Konsequenz nur den Etablierten hilft.

Den Andreas Popp verstehe ich nicht. In KEINEM seiner Vorträge erörtert er
Lösungsvorschläge zu den aktuellen Problemen. Ich frage mich auch, wie er
mit seinem Institut in Kanada leben kann? Wer finanziert ihn?

Wir wissen aber ganz sicher, was kommt, wenn alles so bleibt wie es ist.

Danke! Genau das ist zutreffend.

Ich sehe durchaus eine Marktradikalisierung mit der AfD kommen, welche mir
nicht sonderlich behagt.
Ich teile auch manch andere Programm-Idee nicht.
Vermutlich wurde auch die AfD unterwandert – ich weiß das alles nicht.

Alice Weidel (Goldman-Sachs) ist ein deutlicher Hinweis auf Unterwanderung.

Doch leider haben die amtierenden Staatsdiener in den letzten 12 Jahren
komplett versagt und sich von den Industrie-Lobbys durch die Manege führen
lassen.

Die AfD kann deshalb marktradikal sein, weil die "Linke" es seit 2007/2008 (und auch schon vorher mit Hartz IV) nicht schafft, gegen die Selbstbedienungsmentalität der Banker und Finanzmarktjongleure vorzugehen.

Da wird die "Wirtschaft gerettet", doch diese Rettung besteht darin, dass die Banker weiterhin Millionengehälter bekommen. WTF. Die gehören in den Knast.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung