Es lebe der Marktradikalismus

Tempranillo, Donnerstag, 21.09.2017, 13:03 (vor 2344 Tagen) @ Naclador3495 Views

Marktradikalismus heißt in der Konsequenz immer Abbau aller Grenzen, schrankenlose Einwanderung, Zerstörung jeglicher sozialer Systeme sowie freier Zugriff von Banken und Großkonzernen auf Staathaushalt und Privatvermögen.

Es lohnt sich, bei Mises, Hayek und Friedman nach den entsprechenden Bekenntnissen zur Globalismus-Religion zu suchen.

Wenn Milton Friedman den völligen Abbau des Sozialstaats fordert, meint er natürlich, daß dieser nicht mehr dem Volk helfen soll, dafür ausschließlich Hochfinanz und Großkonzernen.

Letztlich wollen die marktradikalen Pharisäer den Sozialstaat nicht abshaffen, er soll lediglich einer anderen Verwendung zugeführt werden, was wir bei der völkerrechtskriminellen Euro-Rettung gesehen haben.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung