Da hat einer seine "Schwarm-Theorie" leise zu Grabe getragen

MausS, Dienstag, 19.09.2017, 14:09 (vor 2398 Tagen) @ Zarathustra2656 Views

(viel wahrscheinlicher aber eher nur temporär, weil gerade nicht passend)
und bringt es uns nun verschämt hintenrum zur Kenntnis:

Unsinn, die sind nicht dem eigenen Land verpflichtet, sondern der
Organisierten Gewalt im Land... *

Tja, da hat er wohl ausgedient, oder Mittagspause, oder hat sich mal kurz hingelegt - der Schwarm der Menschen in Nordkorea...
[[euklid]]

Oder gab es den gar nie?

Fragen über Fragen! [[freude]]

Andererseits bin ich mir ja ziemlich mir sicher, dass da einfach nur das Unterbewusstsein der ansonsten sich selbst vor sich hergetragenden Intelligenz ein Schnippchen geschlagen hat.
Das argumentierte halt spontan, wie's gerade passte. [[top]]

Ein geistiger Eiertanz ohnegleichen, gleich dem eines gewissen die Zivilisation so umfassend total rundherum in jeder Hinsicht und ganz gewaltig grundsätzlich ablehnenden, stolz modernst E-Bike fahrenden Bitcoin-Jubelpersers.

Jeder blamiert sich hier, so gut er eben kann. [[top]]

Wenigstens aber bin ich also damit Gottseidank nicht allein!
[[hüpf]]

Fröhlich grüßend

MausS

* Wenn man allerdings ganz konsequent alle nordkoreanischen Nordkoreaner in ihrer Gesamtheit als organisierte Kriminelle determiniert sieht, dann stimmt's wohl doch wieder, das mit dem Schwarm... [[sauer]]

[[rofl]]

Jetzt geb' ich mich lieber doch geschlagen, Meister! [[herz]]

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung