Ja, das hört man z.Z. öfter...

Andudu, Mittwoch, 23.08.2017, 17:30 (vor 2434 Tagen) @ Otto Lidenbrock2429 Views

Und gleichzeitig wird aber heute gemeldet, dass die deutschen Krankenkassen
deutlich mehr Einnahmen als Ausgaben haben. Sie sitzen angeblich auf
Liquiditätsreserven von vielen Milliarden Euro.

...auch von Kommunen, Ländern usw. meist zusammenhanglos, im Radio oder als Nebenbeibemerkung im TV.

Das weckt bei mir einen Deja Vu, ich habe das nämlich schon öfter erlebt und es war bezeichnenderweise immer... kurz vor einer Wahl (man sollte das mal systematisch untersuchen). Danach waren all die positiven Nachrichten magischerweise verschwunden und die Bilanz am Ende des Jahres schlecht genug, um die nächste Steuer- und Gebührenerhöhung durchzupeitschen.

Die Meldungen selbst sind meistens sogar richtig, man kann sie nachprüfen. Aber es sind eben oft Halbwahrheiten und die negativen Berichte lassen die Medien unter den Tisch fallen.

Diesmal bin ich aber nicht sicher, ob es so ist. Warum? Weil diesmal tatsächlich die EZB-Geldschwemme eine Rolle spielen könnte. Wenn ich mich nicht irre, kann Deutschland zu Negativzinsen Geld leihen und nutzt das wohl auch. Aber da fehlt mir der aktuelle Überblick.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung