+++Fazit: Filterblasen sind in Wahrheit gemütliche Wohnzimmersessel vor dem Kamin samt Rotwein auf dem Beistelltisch...

Lechbrucknersepp, Mittwoch, 23.08.2017, 17:18 (vor 2515 Tagen) @ Lechbrucknersepp3948 Views
bearbeitet von Lechbrucknersepp, Mittwoch, 23.08.2017, 17:39

Egal welches Weltbild man vertritt - dank dem Internet findet jeder seine Bestätigungen, Zitate, Quellen, Foren, "Belege".

Aus meiner Sicht reicht es nicht, die Demokratie zu verteufeln, ohne auf Opportunitätskosten einzugehen, die mit anderen gesellschaftlichen Organisationsformen einher gehen würden.

Filterblasen - seien sie antidemokratisch, islamistisch, linksgrünversifft, marktgläubig oder sonst irgendetwas - sind in Wahrheit wie gemütliche Wohnzimmersessel vor dem Kamin samt Rotwein auf dem Beistelltisch. Zu bequem sollte man es sich aber nicht machen.

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens. (Friedrich Dürrenmatt)

Jeder sollte sich ab und zu die Mühe machen, eigene Überzeugungen auf den Prüfstand zu stellen. Ich mach das und habe versucht, hier ein paar alternative Ansichten zum Narrativ "Ach-so-böse-Demokratie" einzukippen, nachdem mir - wie auch Hasso - gewisse Sichtweisen in ihrer dargereichten Penetranz langsam ganz schön auf die Nerven gehen.

Ist ein einigermaßen interessanter Faden geworden - was will man mehr?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung