Da ist doch viel Schönes dabei...

Lechbrucknersepp, Montag, 21.08.2017, 15:28 (vor 2429 Tagen) @ Centao4466 Views

und zwar in die Links die ich Dir gegeben habe.

Systemttheoretisch geht es z.B. um Kurtis-Kühler, liateds-Aggregation von
monetären Ressourcen, oder Taleb's-Kriterien zur Systemstabilität, wozu
gesellschaftlich nun auch lokalisierbare Verantwortlichkeit zählt. Ein
entscheidenes Kriterium vordemokratischer Gesellschaften, die
tausendjährige stabile Großreiche hervorbrachten.

...allerdings verseise ich auf das Overton-Window, in dem sich konsensfähige Forderungen abspielen und irgendetwas aus der Mitte umgesetzt wird.
Was aber nicht heißen soll, dass nach langer Zeit die Debatte so weit ist, dass sich die Politik oder das Volk als Souverän damit beschäftigen wird. Die Zeit dahin ist aber auch zu durchleben. So gesehen bewegen sich meine Gedanken (hin zum Schweizer Modell, Strasserismus, Subsidiarität) wohl lediglich auf einer kurzfristigeren Zeitschiene hin auf dem Weg zu futurologischen neuen Systemen.

Radikal wäre z.B. die Einführung direkter Verantwortlichkeiten nach
altrömischen Recht, z.B. Höchststrafen für alle Entscheider zum neuen
Berliner Flughafen, oder für den Migrantensturm in die europäischen
Kernlande ab 2015. Nur das bekommst Du niemals hin, denn die Masse der
Bundesbürger will es genau so, wie es jetzt ist.

Ja, das wäre radikal.

Ach ja, zum Kriegsrecht werden wir lt. @Ashitaka wohl auch noch kommen..
Da ist noch einiges an Luft nach oben, ehe es gebricht, darüber können
noch Jahrzehnte ins Land gehen.

Das bezweifle ich, kann aber - weil die Zukunft betreffend - genauso wenig wie Du einen Beweis für meine Vermutungen über künftige Ereignisse antreten.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung